Voltigieren - Turnen auf dem galoppierenden Pferd

Voltigieren heißt, turnerisch- gymnastische Übungen auf dem Pferd auszuführen. Jede Bewegung des Menschen ist im harmonischen Gleichklang mit der Bewegung des Pferdes. Dafür sorgt der Longenführer als dritte Partei im Team. Der Longenführer longiert das Pferd auf einer großen Zirkellinie, damit die Voltigierer ihre Übungen auf dem Pferd präsentieren können. Einen Voltigierer zeichnet Körperbeherrschung, Beweglichkeit, Schnellkraft, Kondition und Teamfähigkeit aus. Gegenseitiges Vertrauen sowie verantwortungsvoller Umgang mit Pferd und Mensch sind dabei von großer Bedeutung.

 

Es gibt Gruppen-, Einzel- und Doppelvoltigieren. Eine Voltigiergruppe besteht aus sechs bis acht Voltigierern, welche der Leistungsklasse entsprechende Pflichtübungen und eine frei zusammengestellte Kür zeigen, bei der bis zu drei Personen gleichzeitig auf dem Pferd turnen.

 

Die Voltigiersparte des RuF Spelle ist mit drei Mannschaften vom Breiten- bis zum Leistungssport aufgestellt. In den Nachwuchsgruppen trainieren die Kinder, im Alter von 6 bis 10 Jahren, alle wichtigen Basiselemente des Voltigierens im Schritt, um optimal auf die zusätzliche Bewegung des galoppierenden Pferdes vorbereitet zu sein. Dabei nehmen die Mannschaften sowohl an regionalen Wettkämpfen im Breiten- und Leistungssport als auch an Meisterschaften auf Bezirks- bzw. Verbandsebene teil. Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich pro Voltigierer auf 70,- € pro Jahr. Wenn ihr Kind Freude an Pferden und Lust auf Sport mit anderen Kindern hat, kommen Sie gerne zu den Trainingszeiten vorbei.

 

Trainingszeiten in der Reithalle:

 

Dienstags:       16.30-19.00 Uhr

 

Freitags:          17.00-19.30 Uhr

 


Mannschaft: Spelle II

Mannschaft: Spelle III